Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2010 angezeigt.

Diebstahl vorprogrammiert

Gott sei Dank, oder endlich.
Seit Jahren wird gezielt in Campervans eingebrochen und jeder Public NZ ist Bass erstaunt, dass so etwas ausgerechnet in NZ vorkommen kann. Nun scheint man daraus zu lernen. Ähnlich wie in Florida USA wo Mietwagen anhand des Nummernschildes als von Touristen benutzte Autos erkennbar waren und dadurch Überfälle provozierten,geschieht dies in NZ , weil die Rentals (Mietwagen)klar fuer jeden erkennbar sind. Die Folge, es wird nach Kameras und Laptops landesweit und organisiert in Campervans gesucht und eingebrochen. Die NZ  Regierung sieht das nicht gerne und Polizei und Presse
versuchen das wahre Ausmass zu vertuschen. Nun reagieren die ersten Reiseveranstalter.
Alle Wohnmobile sind „self contained", sodass Sie unabhängig campen können. Durch die neutrale Lackierung der Fahrzeuge fallen Sie nicht als Tourist auf und gelten als „local". Ob das reichen wird???
Mit freundlichen Grüßen
Sigurd A. Röber - siroPrint

Haiattacke

Hai-Attacke nahe Mount Maunganui



Credit: DoC
Ein etwas beängstigendes Zusammentreffen mit einem Hai wurde kürzlich von einem Surfer südlich des Hauptstrands von Mount Maunganui, nahe Tauranga in der Bay of Plenty berichtet. „Der Mann kam mit seinem Surfbrett an Land und erzählte, dass sich ein Hai auf ihn stürzte, er aber bei dem Übergriff nicht verletzt worden sei", so der Sprecher der Rettungsschwimmer Mike Lord. Der Strand wurde in einem normalen Prozedere gesperrt.
Mit freundlichen Grüßen
Sigurd A. Röber - siroPrint

Wieder Erdbeben

Neuseeland und die Westpazifik-Region sind am zweiten Weihnachtstag trotz mehrerer Beben glimpflich davongekommen. Die Erinnerung an den verheerenden Tsunami von 2004 ist noch wach.Der zweite Weihnachtstag ist auch in Neuseeland ein Feiertag, aber niemand merkt es wirklich. Denn der "Boxing Day", dessen Name von der Weitergabe von Almosendosen an die Armen und die Auszahlung der Weihnachtsgratifikation an die Dienstboten herrührt, ist der Tag, an dem in den Läden in ellenlangen Schlangen zwar nicht geboxt, aber gedrängt wird. Es ist der umsatzträchtigste Tag des Jahres, weil die Geschäfte mit Super-Sonderangeboten locken.Nach einem wirtschaftlichen Krisenjahr im Allgemeinen und den horrenden Einnahmeverlusten als Folge des Erdbebens vom 4. September - sei es, weil sie ihre beschädigten Läden schließen mussten oder weil die Leute andere Dinge im Kopf hatten als einkaufen zu gehen - setzte vor allem die Geschäftswelt in Christchurch auf die "Boxing Day Sale". Aber fü…

Allen ein Frohes Fest

Rotorua

Im Rahmen der Initiative "Keep New Zealand Beautiful" wurde Rotorua zum sechsten Mal in der elfjährigen Geschichte des Wettbewerbs mit dem Titel "Schönste Stadt Neuseelands" ausgezeichnet.

Bürgermeister Kevin Winters sagte in einem Interview mit Newstalk ZB: "Viele Besucher sagen uns, wie schön und sauber unsere Parks und Gärten sowie unsere Straßen sind. Es macht großen Spaß Bürgermeister einer Stadt zu sein, in der die Bewohner stolz auf ihre Stadt sind und auf die Umgebung achten". Rotorua hatte in der Finalrunde des Wettbewerbs Christchurch geschlagen.

Zur besten Kleinstadt wurde Motueka gewählt. Der Ort am Rande des Abel Tasman National Parks setzte sich in einem Kopf-an-Kopf-Rennen knapp vor Pukekohe durch. In Motueka leben nur etwa 7.000 Menschen, in der touristischen Hauptsaison wächst der Ort jedoch um ein Vielfaches an, da viele Urlauber Motueka als Basis für die Erkundungen des Kahurangi National Park und des Abel Tasman Nation al Park nutzen. Da…

Neuseeland Lake Taupo Wetter schlecht

Natur wie in Deutschland

Keine guten Aussichten

Neuseelands Verbrauchervertrauen auf 18-Jahres-Tief Dezember 17, 2010 Das Konsumentenvertrauen sank im vierten Quartal in Neuseeland auf das niedrigste Niveau innerhalb der letzten 18 Jahre, da einerseits eine instabile Wirtschaft und andererseits ein äußerst unsicherer Ausblick die Stimmung unter den Verbrauchern eintrübten. Der durch Westpac Bank berechnete Index zum Konsumentenvertrauen vollzog einen Rücksetzer auf 108,3 Punkte von 114,1 Punkten im Vorquartal. Ein Messwert über einhundert deutet auf einen Überhang an Optimisten im Vergleich zu Pessimisten hin. Wie die Ökonomen von Westpac ergänzten, habe sich der Stimmungsabschwung durch nahezu alle Schichten der Gesellschaft vollzogen.
Wie in den meisten Industrieländern: Verbraucher zahlen lieber Schulden ab anstatt Kredite aufzunehmenDer Stimmungsabschwung basiere vor allem auf einem schwachen Einkommenswachstum und einem pessimistischeren Ausblick für das kurzfristige Wirtschaftswachstum. Die Konsumenten seien in den letzten paar…

Weit weit weg

Das Paradies hat Schrammen

Unbekannte schlachten in Neuseeland seltene Möwen abWellington (dpa) – Unbekannte haben in Neuseeland mehr als 100 seltene Möwen in ihren Nestern erschossen und erschlagen. Ein Motiv für die Attacke sei nicht zu erkennen, hieß es bei der Umweltschutzbehörde. Neben den toten Muttervögeln fanden Ranger eine Reihe von verhungerten Küken. Die Tiere wurden bereits am 24. November rund 60 Kilometer nordwestlich von Invercargill gefunden. Maorimöwen gibt es nur in Neuseeland. Ihr Bestand ist stark gefährdet, die etwa noch 90 000 Tiere sind deshalb streng geschützt.
Mit freundlichen Grüßen
Sigurd A. Röber - Siroprint

Wandern,Wandern

Hump Ridge Track – Erkunden Sie den Süden NeuseelandsErkunden Sie den Süden Neuseelands Der Hump Ridge Track ist eine besonders abwechslungsreiche Strecke. Erkunden Sie die Wälder Neuseelands und freuen Sie sich über schöne Blumenwiesen, verlassene Strände und den Nationalpark.Die Eckdaten des Hump Ridge Tracks
Der Hump Ridge Track hat eine Länge von 55 Kilometern und führt auf 890 Meter zur Hump Ridge hinauf. Von hier aus bietet sich ein fantastischer Ausblick. Die Strecke wurde 2001 eröffnet und ist für Touren mit einer Dauer von drei Tagen ausgelegt. Um die Natur zu schützen, dürfen gleichzeitig maximal 5.000 Trekker durch die Natur wandern.Da lohnt sich zu wissen, das der Hochrhöner Track mitten in Deutschland liegt. Mit einer Länge von ca. 130 Kilometern im Land der offenen weiten Fernen und zum schönsten Wanderweg Deutschlands gekürt, sind hier ca 50 Personen am Tag unterwegs. Mehr Ruhe und Einsamkeit geht nicht. Und der Hochrhöner kann es mit allen Tracks Neuseelands aufnehmen.
Mi…

Insolvenz

Bergwerk meldet nach Unglück mit 29 Toten Insolvenz anWellington (dpa) – Drei Wochen nach dem schweren Grubenunglück mit 29 Toten in Neuseeland hat die Bergwerksfirma Pike River Coal Ltd Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen sei wegen des Unglücks in Zahlungsschwierigkeiten, teilte es mit. Es gebe hohe Schulden und es sei unklar, wann das Bergwerk in der Nähe von Greymouth an der Westküste der Südinsel wieder öffne. In dem Kohleberwerk hatte sich eine Serie von Explosionen ereignet. 20 Männer waren unter Tage eingeschlossen. Hoffnungen, sie zu retten, zerschlugen sich bald.
Mit freundlichen Grüßen
Sigurd A. Röber - siroPrint

Es wird Sommer

So sind Sie halt

Terrorist, Terrorist [Druckerfreundliche Version]
ז׳ בטבת ה׳תשע״א (14. Dezember 2010) Ein Selbstmordattentäter auf der Fähre Kaitaki auf dem Weg von Wellington nach Picton in Neuseeland hielt die ganze Nation in Atem…Von Ulrich W. Sahm, Jerusalem, 14. Dezember 2010Der Mann band sich einen kleinen schwarzen Kasten mit verdächtigen Schnüren erst um den Kopf und dann auch noch um den Arm. „Bombe, Terrorist" schrieen Passagiere in Panik. Der Kapitän und Besatzungsmitglieder stürzten sich auf den verdächtigen Mann, umringten ihn und verscheuchten die Passagiere. Der Kapitän alarmierte die Sicherheitskräfte. Ein Hubschrauber mit Elitesoldaten der Antiterroreinheit wurde zum Schiff geschickt, während Teile des nächstgelegenen Hafens vorsorglich abgesperrt wurden. Drei Stunden lang fuhr die Fähre weiter in Richtung Zielhafen, während sich der mutmaßliche Terrorist schweigend und bewegungslos seinem Schicksal hingab. Die Medien in Neuseeland berichteten derweil, dass ein Terrorist hunderte G…

Investoren nein danke ?

13.12.2010 BodenrechtNeuseeland wappnet sich gegen ausländische Investoren Wellington - Die Regierung Neuseelands hat künftig mehr Handhabe, um gegen Bodenkäufe ausländischer Investoren vorgehen zu können. Das Kabinett beschloss dazu vergangene Woche überarbeitete Richtlinien. (Foto: Jürgen Palme / aboutpixel.de) Mit den neuen Richtlinien sollen bei großen Investitionen in landwirtschaftliche Flächen die wirtschaftlichen Interessen des Landes stärker Berücksichtigung finden.Die Regierung erhält mit den voraussichtlich ab Mitte Januar geltenden Bestimmungen größere Flexibilität, um Bedenken sowohl zu aktuellen wie auch künftigen Auswirkungen der Auslandsinvestitionen aufnehmen zu können.Als "große" Agrarflächen gelten laut dem Beschluss Areale, die zehn Mal so groß sind wie die neuseeländische Durchschnittsfarm. Wie Finanzminister Bill English erläuterte, beträgt die mittlere Größe einer Milchfarm derzeit 172 Hektar und der Schaf haltenden Betriebe 443 Hektar. Die Schwelle für ei…

Mieses Wetter

Heavy rain for Fiordland, West Coast13 December, 20109:34 AM Heavy rain is expected to hit the west of the South Island as a frontal band moves north across Fiordland and the West Coast today.

MetService has issued a severe weather warning advising people to watch for rapidly rising streams and rivers and hazardous driving conditions.

The forecaster said the frontal band would be preceded by moist north or northwest wind.

Metservice said the rain should ease late morning then clear this afternoon for Fiordland, while in Westland heavy rain would spread north this morning, before easing from the south this evening.

Mit freundlichen Grüßen
Sigurd A. Röber - Siroprint

Geld und Wirtschaft

Donnerstag 09.12.2010, 08:50 Uhr Commerzbank:" Wie erwartet hat die Reserve Bank of New Zealand (RBNZ) den Leitzins letzte Nacht bei 3% belassen. Das Statement fiel jedoch etwas vorsichtiger aus, als erwartet und brachte den Kiwi kurzfristig unter Druck. Demzufolge werden die Zinsen in den nächsten zwei Jahren etwas weniger stark steigen, als bisher von der Notenbank signalisiert. Als Grund nennt die Notenbank vor allem den eingetrübten Wirtschaftsausblick aufgrund des schweren Erdbebens.  Damit deutet sich eine längere Pause bei den Zinserhöhungen an. Kurzfristig dürfte USD-NZD damit unter Druck kommen." Mit freundlichen Grüßen
Sigurd A. Röber - siroPrint

Auckland bei Nacht

So sind sie halt, immer für eine Überraschung gut.

Das Naturschutzministerium verurteilte den Angriff auf die geschützten Tiere und kündigte strafrechtliche Schritte gegen die Täter an. Der Zustand der Kadaver und die Wunden der Tiere deuteten darauf hin, dass die Angreifer immer wieder an den Tatort zurückgekehrt waren, hiess es aus Behördenkreisen.«Über mehrere Tage 23 Seebären totzuschlagen, ist wohl durchdacht und man fragt sich, wer solch eine grausame und abscheuliche Tat begeht», sagte Naturschutzministerin Kate Wilkinson.Beliebtes Ausflugsziel für TouristenDie Kolonie nördlich der Stadt Kaikoura ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und wurde vor 20 Jahren unter Naturschutz gestellt. Unter den getöteten Seebären waren auch 13 Weibchen, deren Jungen nun wegen Nahrungsmangels ebenfalls sterben könnten.Naturschutzministerin Wilkinson bat die Öffentlichkeit um Unterstützung bei der Suche nach den Tätern. Ihnen drohen bis zu sechs Monate Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe von bis zu 250'000 neuseeländischen Dollar.
Mit …

Es kann so schön sein

Tauranga

Fernsehtips

09.12.2010 - Donnerstag 
SF1 20:05 
Die Südsee 
Dokureihe, GB 2009
Tierische Eroberer
Regie: Huw Cordey
Wer kennt schon Anuta, Tonga und Kiribati? Als winzige Punkte erscheinen die Vulkaninseln im endlosen Blau des Ozeans. Doch trotz extremer Abgeschiedenheit haben Pflanzen, Tiere und letztlich auch Menschen jedes Inselchen der Südsee erobert. Wie kamen sie hierher? Ein Rätsel, das Generationen von Forschern beschäftigte. Schillernde Paradiesvögel im undurchdringlichen Regenwald, riesige Leistenkrokodile in den Mangrovensümpfen, Baumkängurus - atemberaubend ist die Artenvielfalt auf Neuguinea, der grössten Tropeninsel der Erde im westlichen Pazifik. Doch längst nicht alle haben den Sprung auf die nächste Insel oder gar in den ganzen Pazifikraum geschafft. Wer aber auf dem Luftweg oder zu Wasser Neuland erreicht hat, bediente sich ausgefallener Transportmittel und Überlebensstrategien, wie der Gecko, der - auf Treibgut driftend - den gesamten Pazifik eroberte. Auch Menschen sind von Osten he…

Kiwi in Neuseeland

Wellington, Auckland, Christchurch  Neuer Wildlife Park am Franz Josef Gletscher


Ein neuer Wildlife Park öffnet im November im Dorf Franz Josef im Südwesten der Südinsel. Dort haben Besucher die besondere Möglichkeit, den seltenen Rowi Kiwi zu sehen.

Mit nur 400 Vögeln ist der braune Rowi der seltenste Kiwi. Er kommt nur in der Gegend des Okarito Waldes vor, wurde erst vor 15 Jahren entdeckt und kann bis zu 100 Jahre alt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Sigurd A. Röber - siroPrint

Kaikuora in schön statt nass

Besucherzahlen aus Deutschland immer noch rückläufig

Traue keiner Statistik , die Du nicht selber gefälscht hast !!


Immer mehr Urlauber aus Deutschland reisen nach Neuseeland


Vor allem durch einen Rückgang der Besucher aus Australien ist die Anzahl der Urlauber, die im Oktober Neuseeland besucht haben, im Vergleich zum Vorjahr um etwa ein Prozent auf 184.900 zurückgegangen. Bedingt sei dies, so Statistics New Zealand, durch frühere Ferien in New South Wales.

Stark angezogen haben dagegen die Besucherzahlen aus Südkorea (von 3.900 im Oktober 2009 auf 5.400 im vergangenen Monat) und aus China (von 6.600 auf 8.600). Legt man das gesamte Jahr (November 2009 bis Oktober 2010) zugrunde stieg die Gesamtzahl der Urlauber um 75.600 (3%) auf 2,51 Millionen Personen.

Aus Deutschland kamen im Oktober 5.500 Urlauber, 187 oder 3,5% mehr als im Vorjahr. Auch auf Jahresbasis hält das Wachstum der Neuseelandreisenden aus Deutschland weiter an. Mit 65.292 Personen kamen 1.493 (+2,3%) mehr an das schönste Ende der Welt als im Vorjahr.Zum Vorjahr ist das pr…

Löhne in Neuseeland

Gehälter in Australien 35% höher als in Neuseeland

Eine aktuelle Untersuchung hat herausgefunden, dass die Löhne und Gehälter in Australien im Durchschnitt 35% höher liegen als in Neuseeland. Der durchschnittliche Lohn eines Neuseeländers liegt bei 959 NZ$ pro Woche, während in Australien umgerechnet 1.226 NZ$ gezahlt werden.

In Neuseeland sind die Löhne zudem im vergangenen Jahr kaum gestiegen, australische Arbeitnehmer haben dagegen ca. 5% mehr in der Lohntüte als im Vorjahr.959.- NZ $ sind ungefähr 475.- € und das bei rund 30 % höheren Lebenshaltungskosten in Neuseeland im Vergleich zu Deutschland.

Schon wieder Toter .

SINGAPORE: A man was found dead on the MRT track at the Queenstown station on Monday evening.

Singapore Civil Defence Force (SCDF) received an emergency call at 8.16pm about the incident.

SCDF said the Chinese man in his early 40s was lying on the track below the last carriage.

He had extensive head injuries and was pronounced dead by paramedics.

Police have classified the case as unnatural death and are investigating.

Passengers said at about 8.15pm, the train was approaching the station when it came to a halt.

About 13,700 passengers were affected by the train disruption.

SMRT said bus bridging services were deployed to ferry passengers from Outram to Jurong East MRT stations following the disruption.

Normal service resumed at about 9.15 pm. 

Passengers who were unable to complete their journeys due to the disruption can claim a refund within the next three days.



Mit freundlichen Grüßen
Sigurd A. Röber - siroPrint

Kann das sein?

Ägypter bauten Pyramiden aus primitivem BetonVeröffentlicht:29 November 2010 19:54Verändert :29 November 2010 19:53 WELLINGTON - Die alten Ägypter haben ihre Pyramiden möglicherweise mit primitiven Betonblöcken gebaut.© Getty Images Dies ergab eine Untersuchung von Wissenschaftlern in Neuseeland. Die Steine in der äußersten Schicht der berühmten Knickpyramide von Snofru in Ägypten bestehen aus Kalkstein und Quarz, gemischt mit Wasser. Die Zusammenstellung zeigt, dass die Pyramide in jedem Fall zu einem Teil aus von Menschen gefertigten Blöcken gebaut wurde.

Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler der Victoria Universität in Neuseeland, wieTV New Zealand
Wellington zur "coolsten" kleinen Hauptstadt der Welt gewählt


Der Reiseführer-Verlag Lonely Planet hat Wellington zur coolsten kleinen Hauptstadt der Welt gekürt. Zusätzlich wurde die Hauptstadt Neuseelands bei der Wahl der sehenswertesten Städte Weltweit hinter New York, Tanger und Tel Aviv auf Platz vier gewählt.

Der Chef von Positively Wellington Tourism, David Perks, sagte, es sei einfach unglaublich, dass Wellington nun "Coolest Little Capital in the World" sei.

Mehr dazu unter: http://bit.ly/360NZ92