Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2016 angezeigt.

Nur in Neuseeland möglich

Eine der vielen Geschichten , die Neuseeland so sympathisch erscheinen lassen.


Die Dame wirkte etwas verlegen, als sie in die "Epsom Bibliothek" in Auckland trat. Warum, begriff die Bibliothekarin nur Augenblicke später, wie sie der britischen Zeitung "The Guardian" erzählte. Denn die Frau zog ein Buch mit verblichenem und zerrissenem Einband hervor: "Myths and Legends of Maoriland" von A.W. Reed. Ausgeliehen hatte die Frau es als Kind im Jahr 1948. Fällig war das Buch am 17. Dezember 1948. Am Donnerstag gab sie es dann zurück - satte 24.605 Tage zu spät, wie der "Guardian" ausgerechnet hat. "Sie sagte mir, sie habe das Buch als Kind ausgeliehen und seit Jahren vorgehabt, es zurückzugeben", sagte die Bibliothekarin Zoe Cornelius dem "Guardian". Nun sei sie wegen eines Familienbesuches in der neuseeländischen Hauptstadt gewesen und habe diese Chance genutzt. "Sie wirkte ein wenig verlegen, aber ich war froh, denn sie sagt…